STRASSE-paralyzerjpn
  Startseite
    Hamburg
    Deutschland
    Die USA
    Europa
    Japan
    Meinungen
    Leben
    Vorwort
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Counter

http://myblog.de/paralyzerjpn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  meine Homepage
 
BÜSUM(2)




Es läuft ein Fußwanderweg entlang dem Strand und er liegt relativ höher zum Wasser, so dass man beim Lauf ganz gute Landschaft von Nordsee erfreuen kann. Der Weg dauert nach Norden lang weiter, und er ist am Anfang mit Betonen schön versehen, so dass man gemütlich auch mit dem Fahrrad drauf gehen kann, aber bald wird der Weg ohne solche Versehen und einfacher Weg der Erde.




Die See von diesem Gegend heiße "Wattenmeer", und es gehe um ein Naturschutzgebiet. Tatsächlich sieht man auf dem Wanderweg in die Richtung nach der See eine Art Moor. Der Ausblick ist sehr merkwürdig und zwar schön, aber auch überzeugend, dass man da überhaupt nicht baden kann. Es ist einfach geeignet zum "Schauen" der schönen Ausblicken.

Nach etwa halber Stunde Laufen auf diesem Weg habe ich auf eine Herde von Schafen gestoßen, der einzelne von dessen mit dem Fressen der Gräsern beschäftigt war. Sie hatten wenige Angst oder Aufpassung auf die Menschen, so dass ich ganz nah von ihnen die Herde beobachten konnte.




Es ist lustig, solche Tiere ganz in der Nähe zu gucken. Daher bleibe ich gerne stehen, wenn ich solche Lebenswesen so nah anblicken kann. Schafe, Gänse, Pferde usw.. Diese Schafe haben mir auch etwas guten Eindruck auf diesem Gegend hinterlassen. Die Beste davon, die ich je von solchen "Tierengucken" erfahren habe, sind eigentlich Seelöwen auf Fischerman's worf zu San Francisco. Nur dafür könnte ich gerne in San Fransisco leben..

Ich muss sagen, dass ich mit dem Anblick auf die Nordsee wirklich beeindrukt worden bin. Es war wohl das erste mal nach mehr als zwei Jahren, dass ich überhaupt den Horizont der See gesehen habe. Wie schön und wichtig für meine Lebensmotivation die weite Aussicht ist! Ich hätte Stundenlang dahin sitzen und auf die See gucken bleiben können.

Vor dem Einzug nach Hamburg war ich in einer etwa schlechten Laune. Die neue Umgebung in Hamburg hatte mich zwar deutlich positives Einfluss auf mich ausgeübt, aber dieser Anblick der Nordsee hat mir entscheidend starken Mut bereitet. Ich bewundere mich jetzt über die damalige Begeisterung. Man könnte wirklich einsehen, dass es bedeutendes Schicksal für einen gibt, das einen eine unglaublig starke Kraft geben würde.

Bilder: oben- Wanderweg an der Nordsee
mitten-"Wattenmeer" zu Büsum
unten- Herde von Schafen

Deutschland

2.4.06 01:56
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung