STRASSE-paralyzerjpn
  Startseite
    Hamburg
    Deutschland
    Die USA
    Europa
    Japan
    Meinungen
    Leben
    Vorwort
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Counter

http://myblog.de/paralyzerjpn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  meine Homepage
 
STUDIENGEBÜHREN(1)




Laut Nachrichten seit dem letzten Jahr sei die Einf?hrung von allgemeinen Studiengeb?hren bei der Ausbildung in Universit?ten fast kaum mehr zu vermeiden.

Damit m?ssen zuerst ab n?chstem Wintersemester hier in Hamburg alle Ersti 500 Euro bezahlen, dann ab dem Sommersmester 07 schon alle Studierende.

Die Beh?rden und Uni sagen, es gebe keine ausreichende Finanzierung f?r das Aushalten der Bildungsqualit?ten, so dass es keine andere L?sungen g?be, au?er Studiengeb?hren einzuf?hren.

Die schwierige Lage der Uni k?nnte ich auch an Alltagsleben da irgenwie sp?ren,z.B. an mangelndem Personal bei der Stabi, was zu k?rzen ?ffnungszeiten einiger ihrer Abteilungen f?hrt, oder wohl auch den nicht ausreichenden Pl?tzen der PC-Arbeitungen. Wenn sie an mangelndem Etat liegt, dann w?re es vern?nftig, ein neues Finazmittel zu suchen.

Aber meiner Meinug nach gibt es noch bemerkenswerte Verschwendungen des Geldes, was durch "Bem?hungen" der Uni-Verwaltungen deutlich zu beseitigen w?ren.

Z.B. ich bin sehr, sehr skeptisch daran, dass die PCs auf der Uni immer "aktuell" bleiben m?ssen. Wenn die Verwaltung f?r die Regional Rechenzentrum einige PCs schaffen wollen, scheint es mir, dass sie darum sorgen, dass alle zu kaufende PCs "Top-modell" sind. D.h. sie besitzen die schnellsten CPU, gr??ten HDD, neueste Art von Laufwereken usw.

Wenn Studierende an PC arbeiten, geht es meistens um Internet-Surfen oder Texten-Verarbeitung. Ist daf?r 2 Ghz CPU n?tig? Wer nutzt in der RRZ ausgerechnet f?rs Studium DVD-Brennlaufwerk? Einige Filme von Freunden kopieren? Essen die Dateien von Dokumenten von Microsoft-Office oder anderen Fachsoftwaren ?berhaupt mehr als 10 giga byte?

Es gibt freilich niedrige Modellen, die viel g?nstiger sind und trotz relativ schlechter Leistungen als "Top" schon ganz genug sind f?r die allgemeinen Stuien, oder? Damit k?nnte viel gespart werden.

Es gab einige Renovierungen der H?rsaalen, die auch mit meinem Studium was zu tun haben. Da sieht man viele Gar?te, die optischen und die wohl zu besseren Demostrierungen der behandelten Stoffen der Vorlesungen dienen sollen.

Nat?rlich ist es sehr hilfreich zum Verst?ndnis, aber mussten sie unbedingt gekauft werden, obwohl die Finanzierungen ganz knapp waren?

Viele Unternehmen geraten manchmal in gro?e finanzielle Krise, die m?glicherweise zur Vernichtung ihrer Existenz f?hren k?nnten. Sie m?ssen irgendwie die L?sungen herausfinden, damit ihre Wirtschaft verbessern. Es ist nicht leicht einzufallen, die Preisen ihrer Produkten zu erh?hen, weil das nicht garantiert,dass sie weiter gut zu verkaufen bleiben. Also die Vorst?nde der Firmen nehmen Abschaffung der Personal oder m?glichst viele Sparungen bei Herstellungen ihrer Produkten.

Ich hab mal gelesen, dass viele japanische Unternehmen, die einmal unter schweren Finanzproblemen gelitten haben, durch belobenswerte Sparungen ?berlebt haben. Sie sind ja schlie?lich private Gesellschaften und wollen zuerst Profite. Deshalb m?ssen sie selbst die L?sung finden, ohne die anderen um Hilfe zu beten.

Was jetzt die Universit?ten machen, ist also die Erh?hung der Preisen ihrer Produkten. Nat?rlich gibt es wahrscheinlich viele Anstregungen zum Sparen auch hier, aber im Vergelich zu privaten Unternehmen sieht es nicht so "ernst" aus.

Bild: an Landungsbr?cken

Leben

5.2.06 23:21
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung