STRASSE-paralyzerjpn
  Startseite
    Hamburg
    Deutschland
    Die USA
    Europa
    Japan
    Meinungen
    Leben
    Vorwort
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Counter

http://myblog.de/paralyzerjpn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  meine Homepage
 
SPITZENUNIVERSITÄT(2)




Eingentlich ist in Japan meistens die "Beziehungen" die wichtigste Elmente zum Leben in der Gesellschaft. Und diese Beziehungen besteht oft aus den Absolventen gleicher oder gleichwertiger Universit?ten.

Bei der Arbeitssuche gibt es freilich immer einige Interview und Pr?fungen, aber die Absolventen der einigen eliten Universit?ten haben bestimmte unschriftliche Vorteile, n?mlich sie bekommen w?hrend des Studiums solche "Beziehungen". Somit haben viele "Eliten" automatisch bessere Auswahle der Arbeitsm?glichkeiten als "Normalen".

Die Namen der guten Universit?ten sind in Japan also fast eine Brandmarke. Manchmal hei?en sie also Markenuniversit?ten. Also der Vorteil der spitzen Universit?ten sind durchschnittlich gute Qualit?t der Absolventen. Und Nachteil ist die fast blinde Wirkung ihres Namens.

Soweit ich verstehe, will Deutchland solche Universit?ten zur Spitze nennen, die beim internationalen wissenschaftlichen Bettbewerb gut konkuiren k?nnen wie die in den USA. Aber ich bin skeptisch, dass solche Uni durch diese F?rderungen tats?chlich stark werden k?nnen.

Ich glaube, es gibt schon viele gute Einrichtungen hier in diesem Land. Aber das Problem w?re, dass es fehlt den guten Gelegenheiten, die sie erfolgreich nutzen zu k?nnen. Dieser Land m?sse die Etat f?r die Ausbildung aus finanziellen Gr?nden k?rzen, aber wolle auch gleichzeitig die spitzen Uni finanziell f?rdern. Das h?rt sich widersprichlich an, hah?

Was kommt dann f?r die nicht-"elite" Uni, die von der Regierung als elite nicht genannt worden sind? Haben sie wirklich wenigere Konkurrenz als die eliten Uni?

Besonders in Deutschland soll es m?glich sein, dass in jeder Uni sehr hoch begabte Sch?ler aufgenommen werden. Bereits in Physik habe ich darin irgendwie ?berzeugt, weil einige Absolventen von den zu den Eliten nicht geh?renden Universit?t sehr gut konzipierte Fachb?cher schreiben.

So, was ich ?u?ern will:

Eine Konzept von elit- Uni ist nicht schlecht, aber hier in Deutschland
k?nnte das nicht immer gute Ergebnisse erbringen. Die Mitglieder solcher elit-Uni k?nnen irgendwie von der F?rdrung profitieren, aber die keiner elit-Uni k?nnen einfach unter noch schlechteren Ausbildungsumgebungen leiden. Gek?rzte Finanzierung, Einf?hrung von Studiengeb?hren.. Ach, w?re ich vor 20 Jahren geboren..

Bild: An der Hafencity- Baumwall

Leben

22.1.06 21:31
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung