STRASSE-paralyzerjpn
  Startseite
    Hamburg
    Deutschland
    Die USA
    Europa
    Japan
    Meinungen
    Leben
    Vorwort
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Counter

http://myblog.de/paralyzerjpn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  meine Homepage
 
SPITZENUNIVERSITÄT(1)




In K?rzen habe ich gelesen, dass in Deutschland sogenannte spitzen Universit?ten gew?hlt worden sind, denen mehr F?rderungen vom Staat zu geben sind.

Ich verstehe, dass die elit-genannten Uni schon hohen Ruhm besitzen und da kommen wahrscheinlich viele gute Studenten. Aber in Deutschland gibt es eigentlich keine Aufnahmepr?fungen zur Uni.

In den bekannten F?chern wie mit NC z?hlt ja die Noten von Abitur oder in Gymnasien, aber es ist schlie?lich nicht streng objektisch zu nennen, weil sie ja von Gymnasien zu Gymnasien sowie zwischen Bundesl?ndern verschieden sind und au?er solchen Merkmalen gibt es nicht so entscheidend f?r die Aufnahme, so dass viele Sch?ler einfach "warten" m?ssen, bis die Studienpl?tze zur Verf?gung stehen.

Mir scheint so, dass es hier in Deutschland also nicht so gro?e Unterschied gibt zwischen den Universit?ten in Bezug auf die studentischen Kenntnisse und Verst?ndnis zum anf?nglichen Studium. Zum Beispiel in Japan gibt es fast immer(zwar manchmal andere Wege bereitstehen, die ich hasse) Aufnahmepr?fungen zum Studium in der Uni, dessen Schwierigkeit von Uni zur Uni ganz verschieden sind.

Darin besteht die Bezeichnung "elite" in Japan. Aber in Deutschland ist der Fall ganz anders, so dass ich mir nicht gut vorstellen kann, wie deutsche elite Uni aussehen w?rde, obwohl nicht so strenge Beschr?nkungen vorzuliegen scheint zur Aufnahme der Sch?ler.

Wenn solche Bezeichnungen als "Elite" weiter in Deutschland verbreitet w?rden, k?nnten also auch die Absolventen auch zuk?nftig irgendwie deskriminiert werden wegen des Namens ihrer Uni.

Als Japaner verstehe ich mindestens, dass die hohen R?hme einiger Universit?ten sehr starke Einfl?sse auf die allgemeine Gesellscahft besitzen. In solchen L?ndern, z.B. den USA oder Japan usw., wo die Namen der absolvierten Uni sehr wichtig sind und es seit langem tats?chlich "elite Universit?ten" gibt, sind sie oft einer der entscheidend Gr?nden f?r gute Finanzierung aus dritter Mittel und dazu auch f?r die Arbeitssuche.

Da entstehen einige unrechten Wirklichkeiten, dass begabte Junge aus keinen solchen eliten Universit?ten vernachl?ssigt werden. Die Absolventen der spitzen Universit?ten sind ja in Allgemeinen "begabt" und leisten gute Arbeiten in der Gesellschaft, aber manche davon sind auch einfach "dumm" und dennoch oft leben in hoher Stelle weiter. Das geschiet deshalb, weil in vielen japanischen Firmen es nicht leicht sei, von den solchen die Stelle zu nehmen und die haben meistens einige Freunden, die mit ihnen lange "Beziehungen" halten und sie sch?tzen k?nnen.

Bild: Teufelsbr?ck an der Elbe

Leben

22.1.06 21:29
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung