STRASSE-paralyzerjpn
  Startseite
    Hamburg
    Deutschland
    Die USA
    Europa
    Japan
    Meinungen
    Leben
    Vorwort
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Counter

http://myblog.de/paralyzerjpn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  meine Homepage
 
MEINE HEIMAT(2)






Inzwischen bin ich also in Ausl?ndern gereist, teils weil ich die Universit?ten in europ?ischer Welt erfahren wollte und teils weil ich einfach Ausl?nder erfahren wollte. Schon war ich 15 Jahre lang aus Japan nicht gefahren. Und es kann gewesen sein, dass irgendwas in mir die Atmosph?re au?er Japan vermisste.

Die Reise nach den USA und Europa hat mich wesentlich zugemutet. Diese Reise hat mich bewogen, die japanische Uni zu exmatrikulieren, nach Tokio umzuziehen, das Geld zu verdienen und sparen,um nach Deutschland zu kommen.

Nachdem ich mir entschieden habe, zuerst nach Tokio zu kommen, habe ich alle finanzielle Unterst?zung meiner Eltern und anderen verweigert. Und 6 Tage der Woche, mehr als 11 Stunden jeden Tag habe ich als Zeitarbeiter in Tokio gearbeitet. Es war hart, aber auch sch?n, weil ich mich gegen allen meines Lebens von niemand schuldig zu f?hlen brauchte.

Also seitdem bis letzten Sommer war ich alles von meinem Spargeld gelebt. ABER, letzten Sommer habe ich mein gutes Verst?ndnis verloren und viele Geld verschwendet. Das war das schlechteste Elebnis, das ich je im meinem Leben ?berhaupt genommen habe.

Ich konnte damit weiter leben, aber aus Sicherheitsgr?nden versuchte, von den Eltern das Geld zu leihen mit entsetzlich hoher Zinsen. Sie wollten das Geld fast als "Abschiedgeld" auffassen, damit sie mich verlassen konnten. D.h. sie meinten, dass ich das Geld nehmen konnte, wenn ich akzeptieren w?rde, dass ich nie mehr von ihnen irgendeine "gute Beziehung" zu halten versuche. Und ob!!

Sie wollten mich schon vom Anfang an verlassen, aber dazu gab es noch keine rechte Gr?nde dazu gegen?ber den Verwandtschaften. Ohne das w?rden sie schlechte Anrufe von ihnen bekommen, etwa sie h?tten unrecht ihren Sohn verlassen, was sie am schrecklichsten befruchteten. Nun hatten sie gute Aufkl?rung zum Kickout von mir, der von ihnen Geld forederte, was sie "nie mehr ertragen k?nnten"!

Also, ich war in Japan insgesamt weniger als 20 Jahre. Ich sage immer, dass ich aus Japan komme, aber ehrlig gesagt ist Japan kein mein echtes Heimat.

Ich habe keine Ahnung, wo ich nach 10 Jahre sein werde. Ich will unbedingt einmal in den USA leben und unbedingt mal nach Brazil fahren und die Stadt besuchen, wo ich zuerst lebte. Es gibt ziemlich viel zu tun, na?

Bild: Hafencity

Leben

21.9.05 06:24
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung