STRASSE-paralyzerjpn
  Startseite
    Hamburg
    Deutschland
    Die USA
    Europa
    Japan
    Meinungen
    Leben
    Vorwort
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Counter

http://myblog.de/paralyzerjpn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  meine Homepage
 
RICHTIG UND VERNÜNFTIG






Ich mache, was ich f?r richtig halte.

"Richtig" ist nicht immer "vern?nftig". Und "vern?nftig" ist nicht immer "richtig". Die beiden sehen zuerst ganz ?hnlich aus, und zwar h?ufig ist es der Fall. Aber bei Alltagsleben wird man manchmal mit schweren Aufgaben konfrontiert, wo man nichts Richtiges machen kann, wohl aber was Vern?nftiges. Der Abstand von beiden halte ich also f?r sehr gro?.

Z.B;

man arbeite in einem Lebensmittelnladen als Vek?ufer sowie Kassierer. Da komme ein Kunde, der dann eine Flasche Bier aus dem Warenregal nehme und unabsichtlich es auf den Boden falle,somit es sich zerbreche. Man hat das bemerkt. Aber der Kunde benimmt sich so, als ob nichts geshcehen w?re und f?hrt den Kauf weiter. An der Kasse m?sse man dann den Kunden immer sagen, "Danke sehr", und auch jetzt, obwohl er eine Ware vernichtet hat und man daf?r den Boden reinigen muss.

Das muss man sagen, weil er als Kassierer immer so verpflichtet ist. Er sagt zum Herzem," o schei?, mindestens melde mir deine Begehen mit der Flasche und entschuldige dich! Ich will dich, solchen schlechten Kunden nie mehr sehen!" Aber nur zum Herzen.

Wenn man das vor seinem Gesicht sagen w?rde, w?re es im Prinzip nichts Schlechtes, aber damit k?nnte der Kunde gegebenfalls weiter wutend werden, wie etwa sagend"was? Ich hab nie solch gemacht! Hast du den Beweis dazu? Der Schei? hat mich unrecht beleidigt! " Bla bla bla. Es k?nnte sogar sein, dass damit der Kunde allen seiner Freunden diese Geschichte erz?hlen und ihnen davon abraten,in dem Laden einzukaufen.

Also hier ist "Vor Gesicht des Dummkopfs sagen" zwar richtig, wohl aber leider nicht vern?nftig. Und "Nur zum Herzen gegen?ber dem Kotzkunde sagen" ist vern?nftig, was mindestens daran nicht richtig ist, weil der Kunde nichts von seinem Begehen irgendwie vorgeworfen ist, sich gar nicht shuldig zu f?hlen braucht und m?glicherweise auch sp?ter dasgleiche begehen kann.

Es gibt viel, viel Vern?nftiges, welche also wie oben nicht richtig sind. Das liegt meistens an "gesellschaftlicher Klugheit", damit die menschliche Beziehungen fl??iger gehalten werden.

Nat?rlich habe ich vorher nicht immer was Richtiges machen k?nnen, besonders als ich in Japan war. Ich musste dort arbeiten,"ven?nftig" in Gesellschaft leben, mit japanischen Kommilitonen m?glichst problemlos umgehen,auch mit Familien oder ?hnliches und so weiter. Und damit konnte ich zwar mindestens verdienen, um hier in Deutscland zu kommen, und bin tats?chlich hier in Hamburg schlie?lich gekommen, aber ich finde, dass das Leben in Japan nicht echt gl?cklich war.

Hier in Deutschland strebe ich soweit m?glichst danach an, dass das Leben hier richtig zu bezeichnen ist. Somit sieht mein Leben nun sehr "unvern?nftig" aus, aber ich bin sogar irgendwie stolz darauf. Mir ist es (mindestens zur Zeit) wichtiger, richtig zu behalten, sonst entst?nden wenige Fortschritte in Vergleich zum Leben in Japan. Das w?re einfach idiotisch, hah?

Wie man gl?cklich leben kann, halte ich also, h?ngt sehr davon ab, wie viel man sich richtig hat verhalten k?nnen, falls es da sonst vern?nftigere Wege gegeben hatte.

Bild: Landungsbr?cken

Meinungen

15.12.05 14:59


GLÜCKLICH IST, WER VERGISST, WAS DOCH NICHT ZU ÄNDERN IST?






Was ist gl?cklich? Es gibt eine "universale" Gl?cklichkeit, n?mlich "normal" zu leben. Als ich j?nger war, habe ich das Gegenteil gedacht. Es ist die schrecklichste, wie ganz normale Menschen zu leben. Wozu dann bin ich hier in diese Welt gekommen? Um ein Zahnrad der Gesellschaft zu werden? Ich will das nicht, ich will mindestens was Neues schaffen..

Allerdings seitdem ich nach Deutschland gelebt habe und mir ekannt habe, dass mir nun nur Physik steht und sonst kein Weg mehr, habe ich mehr und mehr Gef?hl gehabt, dass ich was Gro?es verloren habe. N?mlich ein "normales" Leben. Es ist mir nun zu sp?t, um ein allgemeines Leben zu leben. Meine alten japanischen Kameraden oder Kommilitonen greifen nun ihr eigenes Job, einige davon haben schon verheiratet. Und ich? In Japan nur als Zeitarbeiter gearbeitet und studiert noch hier in Deutschland.

Auch einige davon sind noch bei der Suche nach Job oder beim Studium wie ich, aber ich dachte, die "festen" Leben viel bequemer als meins. Die sichere Stelle und was zu sch?tzen zu haben, welche ich vorher am wenigsten geachtet hatte, schien mir nun so attrakitiv, dass ich mal den Verstand verloren habe.

Es geht nichts um hohen Ruf oder Reichtum. Egal, ob man reich ist oder arm. Reich zu sein ist teils zwar freilich als "wohl" zu bezeichnen, aber ich kann nicht sagen, dass das selbst "gl?cklich" zu bezeichnen ist. Wenn man gl?cklich w?re, fiele einem ?berhaupt gar nicht ein, was Bestrafbares zu begehen. Aber wir sehen ziemlich h?ufig, dass Celebrities verschiedene Unrechte antun, so etwa Morden, Drogen, Bestechen, unlustige Unterhaltungen usw. Andererseits gibts viele arme Menschen, die aber wohl mit ihren Leben zufrieden sind. Sie k?nnen singen, tanzen oder lachen, ohne jemanden zu t?ten oder bestechen oder so. Die sind als gl?cklich zu bezeichnen.

Ich habe mir mehrmals ?berdacht: ist mein Leben wirklich richtig gewesen? Was ist f?r mich gl?cklich? Die erste Antworte waren alle Nein. Ich habe mir tief bereut, weil ich gedachte, ich h?tte zu viel falsche Entscheidungen getroffen. Ich w?rde nun nie Chance haben, gl?cklich zu werden!

Eigentlich diese melancholische Phase ist schon vorbei. Ich glaube jetzt, dass das "normale" Leben ohne Zweifel wirklich gl?cklich ist, aber es gibt auch ander Forme, die als gl?cklich zu bezeichnen sind. Zum Beispiel, man kann doch zur Wissenschaft beitragen! Als ich in Hamburger Hafen herumgelaufen war, fiel mir pl?tzlich die Gedanken ein; Ach, es gibt auch diese Gl?cklichkeit- Und ich bin irgendwie tief beeindruckt und beruhigt.

Wozu lebt man? Um gl?cklich zu werden, oder? Und die Gl?cklichkeit soll von Person zu Person verschieden, genau wie was man f?r richtig h?lt.

Bild: Blankenese

Meinungen

20.12.05 12:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung