STRASSE-paralyzerjpn
  Startseite
    Hamburg
    Deutschland
    Die USA
    Europa
    Japan
    Meinungen
    Leben
    Vorwort
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Counter

http://myblog.de/paralyzerjpn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  meine Homepage
 
LÜBECK



Ich besuchte L?beck.

Ich wollte bis nach Ratzeburg Zug nehmen und dann mit Fahrrad nach L?beck fahren, aber HVV hat in k?rzen entschieden, dass man f?r alle Regionalbahn Fahrradkarte kaufen muss, um sein Fahrrad mitzunehmen.

Eigentlich in Hamburg ist es in allen U- und S-Bahn m?glich, au?er besch?ftigen Stunden umsonst Farrad mitzunehmen.

Vorher war auch m?glich, besonders in Schleswig-Holsteinschen R-Bahnen Farrad mitzunehmen. Aber die Spielregel ist ge?ndert und man muss f?r alle R-Bahn 3 Euro bezahlen, um das Rad mitzunehmen!

Das ist ja nicht teuer, aber f?r mich ist es nicht sch?n. Mit der Semeticket kann ich bis nach Ratzeburg umsonst fahren, aber wenn ich mich an "Umsonst" sticke, muss ich auf das Fahrrad verzichten.

Ich habe mir also entschieden, mal zu versuchen, allen Weg nach L?beck von Hamburg nur mit dem Fahrrad fahren zu unternehmen.

Als ich in Japan war, habe ich einmal ca.24 Stunden lang mit wenigen Pausen ca.300km gefahren. Diesmal war daf?r deutlich k?rzer, n?mlich insgesamt hin und zur?ck ca. 100 km, aber seitdem den l?ngsten Weg.

An L?beck war mir aufgefallen, dass die St. Marien auf der Innenstadt die drittgr??te gotische Kirche Deutchlands ist. Es war tats?chlich gro? und sch?n. Aber eigentlich hat mich ?berrascht, dass die Zahl der gr??eren Kirchen als sie in Deutschland ?berhaupt nur zwei ist, n?mlich Ulmer M?nster und K?lner Dom.

Ich interessiere mich an was gro?es. Ich mag Wolkenkratzer in New York, Chicago, den Fernsehturm in Berlin oder hier in Hamburg,und die gro?e Kirche.

Es war schade, dass da in L?beck Holstentor und diese Marienkirche unter Umbau waren und deshalb sahen die beide nicht komplett gut aus. Also ich komme wieder, aber ich bef?rchte mich,mir nochmal sp?ter gro?e Muskelkarter zu kriegen..

Bild: St. Marien zu L?beck

Deutschland

3.9.05 13:32


TRAVEMÜNDE



Nach L?beck bin ich nach Travem?nde gefahren.

Das letzte Mal, wo ich mal See gesehen habe, war schon letzten November in B?sum. Ich hatte die lange nicht gesehene Horizont hoch erwartet.

Tats?chlich war der Strand von Travem?nde sehr sch?n. Wenn ich mir mal vorstellte, dass diese See nach Skandinavien f?hrt, fiel mir irgendwie angenehme Gef?hle ein.

2001 bin ich zum ersten Mal Europa mit S?dskandinavien gereist, und zwar mit Eurailpass. Ach, es ist schon 4 Jahre her.. Damaliger ahnungsloser armer Junge wohnt jetzt hier in Hamburg, Deutschland. Wenn ich mir die Ged?chtnis erwecke, habe ich mir nach dieser Reise entschieden, in Deutschland zu studieren.

War es eigentlich richtig? Falsch? Was w?rde ich weiter ? Gibt es Toiletten hier in der N?he? Bla bla bla--- habe ich mich am Strand gesetzt Stundenlang allein endlos in vielerlei Gedanke gesenkt.

Apropos Toilette, es lag ?ber sch?nen Kliff sehr langer Strand. Das war nicht mehr Travem?nde, aber der Strand war deutlich weiterer, aber es gab ?berraschend viel ?ffentliche Bed?rfnisanstalten, die sogar auch im Prinzip umsonst ist! Das ist hier in Deutschland fast ein Wunder! (Oder?)

Doch gab es in diesem Gegend sehr schlechte Seite, n?mlich jeder Strand verlangte Eintrittsgeb?hr! Ohne das k?nne man ?berhaupt in Strand nicht kommen! Das gabs in Travem?nde nicht.

Soweit ich wei?, gibt es wohl keine ?ffentliche Strande in Japan, die zum Betreten etwas zu bezahlen ist. Au?er dem Eingang mit Aussichtsleute herrschte da Stacheldrahte. Ich wandte nach Hamburg zur?ck von der Gegend Scharbeutz, und die Drahte dauerte mindestens bis dahin entlang dem gesamten Strand!

K?nnte es irgendwo den Strand geben, wo man nur zum Genie?en das Blick auf die See umsonst eintreten darf?

Somit habe ich Licht und Schatten in Travem?nde erkannt.

Bild: Strand von Travem?nde

Deutschland

6.9.05 00:54


KIRCHE






Die Kirche ist mir eine der h?chstinteressanten Sachen im Leben hier in Europa.

In Japan gibts zwar Kirche vom Christentum, aber sie sind meistens einfach in normalen Geb?uden aus Betonen integriert, so dass sie mich damals in Japan nicht interessierten.

Also die Architektur. Die typische Gestaltung der Kirche ist mir gotische, n?mlich aus Backsteinen und hohem Turm. Diese finde ich sehr, sehr sch?n. Die Form ist in Asia, der Welt von Buddhismus und ?hnliches sehr merkw?rdig.

F?r Euch Europ?er ist die Kirche einfach nicht so interessant, weil Ihr damit "satt" seid. Das ist mir die buddhische Tempel oder Schrein vom Schintoismus der Fall. Sie sind mir schon genug.

In L?beck habe ich die bekannten Kirche freilich besucht, und fiel mir ein, dass die Inneres von St. Marien besonders sch?n ist. Und das Dach sei die welth?chste in der Kirchen aus Backstein.

In Hamburg ist die Kirche St. Michaelis besonders sch?n. Der Turm(ruine) von St. Nikolai, der dritth?chste in Deutschland sei, ist mir aber die beste Kirchenarchitektur in Hamburg. Es ist tiefst schade, dass die Inneren von 4 Hauptkirchen (also au?er St.Michaelis) nicht unbedingt wunderbar aussehen..

Sie sind ja sehr sch?n, aber eher "simple" finde ich.. Auf jeder Hauptkirche habe ich die Ausstellung ihrer Bilder vor dem Krieg gesehen, und war ganz ?berrascht, wie ausgezeichnet sch?n sie damals aussahen! Man kann heute nur diese Spuren finden in jeder Hauptkirche.

Somit bin ich zwar (noch?) nicht gl?ubig, aber die Kirche zieht mich stark an. ?brigens bin ich nicht in Japan sondern in Brazil geboren wegen der Arbeit der Eltern. Ich besuchte da also eine weile ein christliches(wohl katholisches) Kindergarten.

Seit etwa 5 Jahre alt bis 23 lebte ich in Japan. Also es kann sein, dass die eher europ?ische und christliche Atmosph?re in Brazil unbeachtet tief in mir lag , was mir auch spontan das Interesse an Kirche erweckt.

Bild: Kirchenturmsruine von der St. Nikolai

Meinungen

7.9.05 01:12


EINSAMER KANDIDAT(1)



Gestern wurde in Japan ein Gro?er Sieg von LDP bei der Wahl erbracht.

Der Pr?mierminister setzt damit seine Politik fort. Dieser Sieg habe laut Nachrichten auch deutschen Parteien , die auch sp?ter den Wahl erleben, irgendeinen Eindruck gegeben.

Ich bin zwar kein Spezialist von Politik, aber auch ich konnte erkennen, dass das ein historischer Triumph war. Alle Opossitionsparteien haben nun deutlich wenigere Sitze. Darunter habe ich eine Partei gefunden, die nur aus einem Mitglied besteht.

Also es gibt in dieser Partei nur ein Parteichef, sonst nichts. Er habe seit Jahren einige Wahlk?mpfe gek?mpft, aber immer die wenigste Stimmenzahl gewonnen, sogar einmal in der nationalen Wahl mit der wenigsten Stimme in allen Kandidaten niedergelegt.

Was ist er ? Er sei Jesus. So nennt er sich. "Ich bin der einzige Gott und die Welt soll durch meine Partei regiert werden. Zuerst nehme ich den Kabinet von Japan und regiere diesen Land. Sp?ter die Welt." Es ist keinen Witz. Er ist ernst.

"Die Welt ist ?berf?llt mit Krieg, Armut, Mord und ?hnliches. Die Politiker der Welt sind daran schuld. Sie sollen Harakiri begehen!! Und noch: sie sind diejenige, die ich , Jesus, in die Flammen des H?lles hineinwerfe!!"

Ja die Worte k?nnen irgendwie "dumm" kringen. Mir auch am Anfang. Aber je weiter von ihm ich erfahren habe desto mehr Respekt habe ich auf ihn bekommen.

Man muss in der Wahl vom japanischen Unterhaus zuerst mehr als 20,000 Euro deponieren. Wenn man nach der Wahl weniger als 1 Prozent der Stimmeanzahl gewonnen hat, kommt die Dopositen nicht zur?ck.

Er ist kein Sohn von einem Politiker oder einem Million?r. Er habe in der Nacht und sogar als Zeitarbeiter gearbeitet, um sich das Geldmittel zu verschaffen. Er esse immer nur einen Becher Nudelsuppe.

Er ist ca 60 Jahre alt und bevor er "sich als Jesus erkl?rt" hat, war er einfacher Angestellter einiger Firmen und einmal Lehrer.

Er ist also relativ arm. Diesmal hat er um Geldspende gebetet, aber das reichte gar nicht. Trotzdem hat er durch den Schulden die erforderliche Dopositen bezahlt und an der Wahl teilgenommen. (Herr Jesus, du bist nun auch "schuldig"..)

Bild: Tokio, an der Residenz vom Kaiser

Japan

13.9.05 01:35


EINSAMER KANDIDAT(2)



Warum k?mpft er in solcher schlechten Situation? Was treibt ihn zur Wahl? Ein Hobby? Eine neue Art K?medie von 21.Jh.? Nein. Ihm ist oft diese Frage gestellt, und kommt immer die Antwort. "Es ist nat?rlich, weil ICH JESUS BIN."

Ich wei? ja nicht, ob er Jesus ist. Ich bin nicht Christ, und ich darf nicht viel dar?ber reden. Aber einen Punkt m?chte ich aufweisen, dass in Japan oft eine neue religi?se Gruppe gegr?ndet sind und der Vertreter oft sich Jesus nennt. Ich habe dazu manchmal gelesen, dass viel solcher Verterter festgenommen wurden, weil sie die Gl?ubigen get?uscht und nur f?r sich selbst viel Geld von ihnen gesammlet haben.

Deshalb hatte ich auch diesmal zuerst ?hnlichen Verdacht
auf diesen Kandidaten gehabt. Aber jetzt kann ich sagen, dass er mindestens nicht ?bel oder b?se ist. Er will die Wahl siegen nur, weil er wirklich die Welt verbessern will. Das habe ich verstanden und konnte ich ihn vertrauen.

Es ist mir egal, ob er sich Jesus hei?t (Pers?nlich m?chte ich ihn das aufh?ren lassen..). Es gab viele b?se Politiker (auch?) in Japan, aber ich halte diesen Mann f?r viel aufrichtiger als die. Deshalb m?chte ich ihm beistehen.

Bild: Innenstadt von Tokio- Schinjuku

Japan


13.9.05 01:39


EINSAMER KANDIDAT(3)






Und das Ergebinis dieser Wahl? Er hat wieder niedergelegt. Er hat nur ca. 1500 Stimme gewonnen, die deutlich, deutlich weniger war als 1 Prozent der Stimmeanzahl der Bezirk(eine von Tokio). Die Deposite sind weg. Er hat nun Schulden von ca. 20,000 Euro. Tut mir leid..

Er wolle allerdings nochmal k?mpfen. Sein Kampf geht weiter...(Herr, wie erledigst du deine Schulden...? )

Ich bin ?brigens von ihm auch Mut bekommen, dass es in Japan solchen Menschen gibt, der sich ohne Siegenchancen anstrebt. Ich auch!! Ich bin sogar in Deutschland,also ich will auch nicht mindestens denen unterlegen, die sich in Japan bem?hen.

Bild: Innenstadt von Yokohama, wo ich die Jugendphase verbrachte

Japan

13.9.05 01:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung